Statt Winzerfest Pop-up Gastronomie auf dem Marktplatz

Gastro-Konzept für Bensheimer Marktplatz vom 4. bis 12. September 2021

Ganz im Zeichen des Wein soll mit einem Gastro-Konzept vom 4. bis 12 September der Bensheimer Marktplatz stehen. Die Pop-up-Gastronomie ist als Alternative zu dem coronabedingt nicht in der gewohnten Form stattfindenden Winzerfest geplant.

Das Bergsträßer Winzerfest kann im Jahr 2021 erneut nicht so stattfinden wie in den Jahren vor der Corona-Pandemie: Trotz der aktuell niedrigen Zahl an Neuinfektionen ist ein ausgelassenes Feiern mit vielen Menschen in der gesamten Innenstadt noch nicht wieder vorstellbar. Fans der Bergsträßer Weine sollen dennoch die Gelegenheit bekommen, in einem gemütlichen Rahmen die edlen Tropfen zu verkosten: Gemeinsam mit den lokalen Winzern möchte der Bensheimer Verkehrsverein für die Woche vom 4. bis zum 12. September 2021 ein alternatives Format anbieten.

Pop-up-Gastronomie auf Marktplatz

Geplant ist nach aktuellem Stand eine Pop-up-Gastronomie auf dem gesamten Bensheimer Marktplatz. Betreiber ist die Lampertheimer Gastro-Gruppe Herrmann, die am oberen Markplatz bereits den Weingarten konzipiert hat. An unterschiedlich gestalteten Sitzgruppen sollen während der Aktionswoche bis zu zirka 450 Gäste die Weine genießen können, die von den heimischen Winzern am Marktbrunnen ausgeschenkt werden. Auch bei täglichen Gebietsweinproben, an denen Interessierte nach Voranmeldung teilnehmen können, werden die Erzeugnisse des Jahrgangs 2020 vorgestellt. Im Rahmen des Alternativprogramms wird voraussichtlich auch die neue Gebietsweinkönigin gekrönt – vor geladenen Gästen und je nach Wetterlage auf dem Marktplatz oder im Parktheater.

Feste Regeln und verschiedene Szenarien

Pandemiebedingt gelten für den Gastronomie-Bereich am Marktplatz in der Aktionswoche bestimmte Regelungen: So müssen Besucher ihre Plätze vorab gegen eine noch festzulegende geringe Gebühr reservieren. Dazu wird in Kürze eine Website freigeschaltet, entsprechende Informationen wird der Verkehrsverein zu gegebener Zeit bekannt geben. Das Hygienekonzept regelt zudem Mindestabstände auf Laufwegen und zwischen den Sitzbereichen, das Service-Personal arbeitet mit Mundschutz. Eine eigene App garantiert das kontaktlose Bestellen und Bezahlen von Speisen und Getränken. Den Einlass wird Sicherheitspersonal kontrollieren, für die Kontaktnachverfolgung kommt die Luca-App zum Einsatz.

„Tag der Betriebe“ geplant

Wie beim Winzerfest soll es einen „Tag der Betriebe“ geben, an dem der Marktplatz-Gastrobereich früher öffnet und die Bensheimer Unternehmen zur Beteiligung eingeladen sind. Analog zum Vorjahr ist zudem der „Tag der Generationen“ in den Bensheimer Seniorenheimen angedacht. Hinzu kommt während der gesamten Woche die Einbindung von Weinbaubetrieben in Bensheim und Heppenheim, die ihre Höfe öffnen, sowie der Gastronomie – inklusive dem Kirchberghäuschen – die das Thema Wein verstärkt in den Mittelpunkt stellen wird. Im Bensheimer Stadtgebiet sollen einzelne Musikdarbietungen als Walking Act oder rollend für gute Stimmung sorgen. Je nach Pandemieverlauf kann das Programm auch mit weiteren Gastronomiebereichen, Musik und regionalen Schaustellern ergänzt werden. Thomas Herborn vom Verkehrsverein Bensheim erläutert: „Über Details zur Gestaltung des Alternativprogramms zum Winzerfest können wir derzeit noch nichts sagen – vieles hängt vom weiteren Verlauf der Corona-Pandemie in den nächsten Wochen ab.“ Ein Szenario mit größeren Freiheiten und Besucherzahlen sowie weiteren kontrollierten Gastronomiebereichen in der Innenstadt ist laut Herborn deshalb zurzeit ebenso denkbar wie ein Format mit stärkeren Einschränkungen, sollten die Infektionszahlen wieder deutlich ansteigen.

Sicherheit herrscht momentan nur in Bezug auf die Absage des Winzerfestes mit klassischem Winzerdorf und Tanzfläche am Marktplatz, Winzerfestumzug, Feuerwerk und Ägidimarkt. Ebenso gestrichen ist das Angebot der „Nachteule“. Zugunsten des Alternativprogramms in der Aktionswoche verzichten die Organisatoren in diesem Jahr zudem auf ein digitales Winzerfest-Angebot, wie es im Vorjahr erfolgreich umgesetzt wurde. (ps)

Text Post 2, Werbung