Coronavirus: Weinlagenwanderung und Weintreff abgesagt

Viele Veranstaltungen des Bergsträßer Weinfrühlings fallen aus

Diese Entscheidung kam nicht überraschend und wurde schon allgemein erwartet. Aufgrund der aktuellen Situation und Entwicklungen in Bezug auf das Corona-Virus sehen sich der Verkehrsverein Bensheim und der Weinbauverband Hessische Bergstraße sowie viele Weinbaubetriebe gezwungen, Veranstaltungen im Rahmen des Bergsträßer Weinfrühlings abzusagen. Darunter fallen konsequenterweise auch die mit Tausenden von Besuchern stark frequentierte Weinlagenwanderung am 1. Mai und mit dem beliebten Weintreff auch der Auftakt zum Bergsträßer Weinfrühling. Der Weinbauverband prüft derzeit die Möglichkeit eines Alternativtermins für eine Weinlagenwanderung nach der Weinlese im Oktober. Der Corona-Krise zum Opfer fallen jetzt auch die Passionspiele am Karfreitag in der Bensheimer Innenstadt.

Weintreff fällt aus

Neben der Absage des Weintreffes für den 25. April durch den Vorstand des Verkehrsvereins Bensheim fallen noch weitere Veranstaltungen einzelner Weinbaubetriebe im Rahmen des Weinfrühlings aus. Details dazu finden sich im Internet unter www.bergstraesser-weinfruehling.de.

Unter dem Link www.bergstraesser-wein.de/winzer können sich alle Weinliebhaberinnen und -liebhaber nach wie vor direkt an die Winzerinnen und Winzer sowie an die Genossenschaften an der Hessischen Bergstraße wenden und nach Möglichkeiten des Einkaufs erkundigen. Weitere Informationen über Veranstaltungen der Winzerinnen und Winzer finden sich auf den Homepages der verschiedenen Weinbaubetriebe.

Keine Weinlagenwanderung am 1.Mai

Auch der Weinbauverband Hessische Bergstraße hat entschieden, die diesjährige Bergsträßer Weinlagenwanderung am 1. Mai abzusagen. Die Absage ist dem Verband und den Jungwinzerinnen und -winzern nicht leichtgefallen. Die Gesundheit und das Wohl der Teilnehmenden und auch der Helferinnen und Helfer haben jedoch absoluten Vorrang.

Derzeit kann noch niemand voraussagen, wie sich die Corona-Pandemie weiterentwickelt. Mit dieser Absage folgen die Verantwortlichen dem Erlass des Hessischen Sozialministeriums, alle Veranstaltungen mit mehr als 100 Besucherinnen und Besuchern abzusagen. Zwar hat der Erlass derzeit nur bis zum 19. April Gültigkeit, doch ist davon auszugehen, dass er unter Umständen verlängert wird. (rs-red)

Artikel, vom 6. Februar 2020:

Bouquet trifft Bergstraße/Sonderzug zur WeinlagenwanderungWeinfrühling 2020 startet mit Weintreff

Leicht, aromatisch und elegant werden die Bergsträßer Weine des Jahrgangs 2019 ausfallen. Das sagen die Winzerinnen und Winzer im Weinbaugebiet Hessische Bergstraße. Überzeugt davon, den Geschmacksnerv vieler Weingenießer zu treffen, laden sie zum Probieren beim Bergsträßer Weintreff (25.4.) nach Südhessen ein. Neben einer großen und repräsentativen Auswahl von Weinen des jungen Jahrgangs, bringen die Winzer(innen) auch manchen reifen und besonderen Tropfen mit.

Bouquet Bergstraße – Trendweine

„Leicht, fruchtig, blumig“ – so sollen Weine schmecken, wenn es nach jungen Weinfans geht. Leichte, frische Aromen sind angesagt. Zunehmend registrieren Winzerinnen und Winzer einen auffälligen Trend zu Regionalität und zu Weinen mit Bouquet wie Sauvignon Blanc, Scheurebe, Gelber Muskateller, Rosen-Muskateller, Gewürztraminer. Beim Weintreff können – neben den klassischen Weißen und Roten – die verschiedenen Spielarten der Bergsträßer Bouquetweine probiert werden.

Mit dem Weintreff startet der „Bergsträßer Weinfrühling“ im kleinsten deutschen Weinanbaugebiet. Bis Ende Mai organisieren Weinbaubetriebe der „Hessischen Bergstraße“ mit der „Odenwälder Weininsel“ eine Fülle von Wein-Events. Sie wollen zeigen, was sie unter „Wein machen“ verstehen. So laden sie zu Hof- und Kellerfesten, zu kulinarischen Erlebnissen und zu Musik- und Kulturveranstaltungen ein.

Sonderzug und Shuttlebusse zur Weinlagenwanderung

Selten kann man Wein und Lebensart im Weinbaugebiet Hessische Bergstraße so intensiv miterleben wie am 1. Mai bei der Weinlagenwanderung. Diese lockt jährlich rund zehntausende Wanderer in die vom Frühling geprägten Weinberge zwischen Zwingenberg und Heppenheim. Sonderzüge der Bahn ab Frankfurt und Mannheim sowie Shuttlebusse bringen die Wanderer an die Bergstraße und von dort – nach dem Weinprobieren in den Weinbergen – auch wieder sicher zurück zum Startpunkt.

Infos zu Weintreff und Weinfrühling gibt es unter www.bergstraesser-weinfruehling.de und unter www.twitter.com/Weinfruehling. (red)

Text Post 2, Werbung