Am Anfang stand für Auerbach ein No-Go

Festakt und Kerweausstellung zum 40-jährigen Jubiläum des Gewerbekreises

40 Jahre Gewerbekreis Auerbach. Vier Jahrzehnte ist es jetzt her, als der damalige Ortsvorsteher Karl Friedl im Auerbacher Ortsbeirat eine Auerbach aufschreckende Studie der Industrie- und Handelskammer Darmstadt über die wirtschaftliche Entwicklung in Bensheim verlas. Vor dem Hintergrund, dass immer mehr große Einkaufszentren auf der grünen Wiese entstanden, empfahl die IHK nur Bensheim-Mitte als Einkaufszentrum zu fördern und nach Möglichkeit -insbesondere im Bereich B3/Bachgasse- keine Geschäfte mehr zuzulassen. Für die ehemaligen Vorstandsmitglieder des örtlichen Kur- und Verkehrsvereins, Christian Albiez und Gerhard Knappe sowie die Geschäftsleute Volker Lahr und Heinz Wendel eine Kampfansage. Für Auerbach ein No-Go. Mit Vollgas stemmten sich die engagierten Herren gegen diese Entwicklung und gründeten im damaligen Haus Weigold die Interessengemeinschaft Gewerbekreis Auerbach.

Musikalisch umrahmt wurde der Festakt zum 40-jährigen Jubiläum des Auerbacher Gewerbekreises vom Frauen-Chor „Swinging Auerbach“.

Bestehende und ehemalige Geschäfte in Auerbach

Eingebettet in die Vernissage der diesjährigen Kerweausstellung des Kur- und Verkehrsvereins (KuVV), die sich konsequenterweise unter dem Titel Motto „Bestehende und ehemalige Geschäfte in Auerbach“ mit der Auerbacher Gewerbe beschäftigte, fand am gestrigen Abend vor zahlreichen Besuchern im Bürgerhaus Kronepark ein Festakt zum 40-jährigen Jubiläum des Gewerbekreises statt. Hierzu konnten die Vorsitzenden Ralf Currle (KuVV) und Rita Wendel (Gewerbekreis) unter anderem die neue Bensheimer Stadträtin Nicole Rauber-Jung, Stadtverordnetenvorsteherin Christine Deppert und eine Vielzahl von Vertretern aus Magistrat, Stadtverordnetenversammlung, Ortsbeirat und Vereinen begrüßen. Für die musikalische Umrahmung sorgte der mit viel Applaus bedachte Frauen-Chor „Swinging Auerbach“ unter der Leitung von Margit Pöhlert.

Eine Zeitreise mit Interviews

Im Mittelpunkt des Festaktes standen kleine Interviews von Ortsvorsteher Robert Schlappner, der den anwesenden ehemaligen Vorsitzenden Wissenswertes und Anekdoten aus ihrer jeweiligen Amtszeit entlockte. So erfuhren die Anwesenden beispielsweise vom heutigen Präsidenten der TSV Auerbach, Günther Kuch, dass das Auerbacher Wappen in den 80iger Jahren auf Initiative des Gewerbekreises wiederbelebt wurde, welche Hürden bis zum Anbringen der ersten Weihnachtssterne entlang der B3 überwunden werden mussten und welche „Gefahren“ sich die Gewerbetreibenden mit einer Gewerbeausstellung im Bensheimer Bürgerhaus aussetzten. Erinnerungen wurden bei den Schilderungen von Gerald Rode wach, als er von ruhmreichen Siegen des Gewerbekreises beim „Seifenkisten-Grand-Prix“ mit Sektduschen und „Boxenludern“ beim Bachgassenfest berichtete.

An die ersten Homepages und die damit beginnende Digitalisierung im Gewerbekreis erinnerte Bernd Scholz, der in den Jahren 1997 bis 2001 das Zepter in der Hand hatte. Unzählige Veranstaltungen, wie die von Helmut Kopp ins Leben gerufenen Gesundheits- oder Schnäppchenmärkte sowie Weihnachtsmärkte auf dem Auerbacher Schloss, auf dem Parkplatz Bachgasse/Neuer Weg bis hin zum heutigen Standort im Kronepark oder die gerade von der Firma Sanner GmbH restaurierte „Auerbahn“ wurden thematisiert. Ebenso berichtete Anette Bundschuh von jüngeren Versuchen mit einem Vorsitzenden-Quartett die Arbeiten auf mehrere Schultern zu verteilen. Es war eine kurzweilige Zeitreise durch eine 40-jährige Erfolgsstory, die auch aktuell unter der Leitung von Rita Wendel noch ihre Fortsetzung findet. So wurde erst im vergangenen Jahr die Interessengemeinschaft Gewerbekreis Auerbach in einen eingetragenen Verein umgewandelt.   

Ausstellung bis Sonntag geöffnet

Hochgelobt, aber auch mit „viel Flachs“ versehen, wurde die 80 Fotografien umfassende Ausstellung, die sich hauptsächlich mit Personen beziehungsweise Geschäftsleuten aus den vergangenen 40 Jahren beschäftigte. Diese relativ kurze Zeitspanne hatte natürlich auch zur Folge, dass sich die ein oder anderen abgelichteten Personen im Saal befanden und zur Freude der Anwesenden mit noch vollem Haar oder weniger Bauch auf den Bildern entdeckten. Die auf zehn Tafeln gezeigten Lichtbilder sind ein gelungener Gang durch vier Jahrzehnte Auerbacher Geschäftswelt.

Öffnungszeiten der Ausstellung im Bürgerhaus Kronepark

Freitag (18.), 16 Uhr bis 18 Uhr
Samstag (19.), 14 Uhr bis 18 Uhr
Sonntag (20.), 11 Uhr und 18 Uhr.

Siehe auch: https://bensheim-auerbach.com/veranstaltungen/festakt-zum-40-jaehrigen-jubilaeum-des-gewerbekreises

Text Post 2, Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*