Auerbacher Wichtelaktion trotz(t) Corona

Auerbacher Vereine sowie Burg- und Goetheapotheke erfüllen Wünsche von Bedürftigen

Auch 2020 erfüllen Auerbacher Wichtel Auerbacher Wünsche. Die im Advent 2019 erstmals von der IAV durchgeführte Aktion findet trotz oder auch gerade wegen Corona ihre zweite Auflage. Ziel der Aktion ist, Menschen, die einen Wunsch haben, aber niemand kennen, der ihn erfüllen könnte, eine Freude zu bereiten. 2019 konnten so fast 40 Wünsche in Erfüllung gehen. Verantwortlich für die Durchführung zeichnen wieder TSV, AWO, Liedertafel, sowie evangelische und katholische Kirchengemeinde mit kräftiger Unterstützung durch die Burgapotheke und Goetheapotheke.

Wünsche bis 20 Euro werden erfüllt

Bereits seit Anfang November verteilen Vertreter der fünf Ausrichter über verschiedene Wege bunte Wunschzettel an bedürftige oder alleinstehende Menschen jeden Alters. Darauf können Wünsche bis zu einem Warenwert von 20 Euro notiert werden. Der ausgefüllte Wunschzettel wird dann an den Aushändiger zurückgegeben. Dieser leitet den Zettel an die IAV weiter, die den anonymen Teil des Wunschzettels  in einer der beiden  Auerbacher Apotheken an den Weihnachtsbaum hängt. Wer einen Wunsch erfüllen möchte, nimmt sich dort einen Anhänger, besorgt das gewünschte Geschenk und gibt es mit dem Anhänger wieder in der Apotheke ab. Dort übernehmen dann die IAV-Vertreter das Geschenk und  sorgen für die Zustellung.  

Corona bedingt ist die Verteilung der Wunschzettel etwas schwierig. Daher besteht zusätzlich das Angebot, einen Wunschzettel nach Hause zu bestellen. Dazu wenden sich Interessierte bitte an Horst Knop, Telefon  06251/74887. (kn.)

Text Post 2, Werbung