AWO Auerbach löst sich schrittweise aus der Corona Starre

Seniorennachmittage und Tagesfahrten zunächst wieder im Angebot

Die AWO Auerbach löst sich schrittweise aus der Corona-Starre und gestaltet wieder seine Seniorennachmittage und Tagesfahrten. Hierzu fasste der Vorstand in seiner jüngsten Sitzung wichtige Beschlüsse hinsichtlich der Wiederaufnahme des Vereinslebens Den Auftakt macht dabei der traditionelle Familienausflug in den Sommerferien.

Familienausflug mit begrenzter Personenzahl

Am 28. Juli ist der Opel –Zoo im Taunus das Ziel. Allerdings lassen die gültigen Hygieneregeln nur eine begrenzte Teilnehmerzahl zu. Daher haben bei dieser Fahrt Familien und Großeltern mit Kindern den Vorzug vor Einzelteilnehmern. Alle bisher angemeldeten Teilnehmer werden aber umgehend telefonisch kontaktiert. Für die weiteren Fahrten ist während der bekannten Einschränkungen ein Rotationsverfahren angedacht. Auf jeden Fall sind aber alle geplanten Fahrten der zweiten Jahreshälfte vorgesehen. Der bisherige Fahrpreis bleibt unverändert, das zwangsläufige Minus übernimmt der Verein.

Noch keine Tanznachmittage

Ebenfalls zur Durchführung kommt die Mehrtagesfahrt vom 21. bis 25. September nach Franken in den Raum Bamberg und die Fränkische Schweiz. Auch die Seniorennachmittage werden wieder aufgenommen. Leider kann das für den 7. August vorgesehene Grillfest wegen Corona dieses Jahr nicht stattfinden. Erste Veranstaltung ist hier das „Oktoberfest“ am 18. September ab 14.30 Uhr im Bürgerhaus Kronepark. Weitere Termine sind der 16. Oktober und der nachgeholten Jahreshauptversammlung mit Wahlen und Ehrungen anstelle des Kerwedienstags, ein Filmnachmittag am 13. November und die Weihnachtsfeier am 04.12.2020. Die beliebten sonntäglichen Tanznachmittage fallen leider bis auf weiteres den geltenden Kontaktbeschränkungen zum Opfer. (kn)

Text Post 2, Werbung