AWO Auerbach streicht auch die Dezembertermine

Keine Weihnachtsfeier und kein Weihnachtsmarktbesuch

Nachdem bereits Anfang November alle AWO-Termine bis 30. November abgesagt worden waren, fallen jetzt für den Monat Dezember ebenfalls alle geplanten Veranstaltungen den gesetzlichen Vorgaben auf Grund der Corona-Pandemie zum Opfer. Das wiegt besonders für die alljährliche Weihnachtsfeier sehr schwer, war und ist sie doch immer der Höhepunkt aller Vereinsveranstaltungen. Aber eine Sorge der Mitglieder kann doch entkräftet werden – auf das beliebte und sehr begehrte „Weihnachtspäckchen“ braucht auch 2020 niemand verzichten. Denn fleißigen Helfer werden diese nicht nur packen, sondern auch allen Mitgliedern im Advent nach Hause zustellen.

Weihnachtsausflug wird verschoben

Ein Opfer der Pandemie ist ebenfalls der alljährliche Besuch eines besonderen Weihnachtsmarktes. Die für den 15. Dezember vorgesehene Fahrt nach Schwäbisch-Hall soll aber im Dezember 2021 nachgeholt werden. Dass auch der für den 13.  Dezember vorgesehene Adventstanz entfällt, versteht sich bei der aktuellen Schließung des Bürgerhauses Kronepark von selbst.

Und wie geht es 2021 weiter? Da besteht derzeit zumindest für das erste Quartal kaum oder gar keine Hoffnung, das Vereinsleben zu reanimieren. Dennoch wird die AWO auch diese Zeit in ihre Planungen für das kommende Jahr aufnehmen und alle Mitglieder und Freunde rechtzeitig informieren. (kn)

Text Post 2, Werbung