Ein Orchestervideo mit 18 Einzelstimmen/Hier das Video

Musikverein der TSV Auerbach nahmen „OYE coma va“ alleine zuhause auf

Ein Video als Gesamtwerk mit 18 Einzelstimmen gestaltete der Musikverein der TSV Auerbach. Unser Bild entstand beim Jahreskonzert 2019.

In Corona-Zeiten gilt: Orchestermusik mit Abstand. So haben auch Orchester ihre eigenen Methoden entwickelt, um zu üben und im Gespräch zu bleiben. Doch wie schafft man das? Seit Oktober 2020 sind die Musiker*innen des Musikvereins der TSV Auerbach im Lockdown. Ein gemeinsames Üben, wie noch im Sommer im Freien oder in der TSV Vereinshalle, ist nicht mehr möglich, von stimmungsvollen Konzerten ganz zu schweigen. Trotzdem bleibt die Liebe zur gemeinsamen Musik und es gilt die durch Corona erzwungene Spielpause irgendwie zu überbrücken.



18 Einzelvideos synchronisiert

Die Idee wurde letztendlich im März im Vorstand des Musikvereins geboren und von Dirigent Mathieu Ochs initiiert. Ein gemeinsames Video sollte gestaltet werden, in dem jeder Musiker motiviert sein Instrument in die Hand nimmt und für sich alleine zuhause seine Noten spielt. Als Grundlage diente eine Auerbacher Orchester-Aufnahme aus dem Jahre 2017 mit dem Stück „Oye como Va“, das insbesondere durch die Coverversion von Carlos Santana einen großen Bekanntheitsgrad erreichte.

Ein aufwendiges Projekt. So startete Mathieu Ochs zunächst einen Aufruf unter den Musikern*innen. 18 sagten spontan zu sich beim Spiel mit ihrem Instrument aufzunehmen und ihre „Hausaufgabe“ zum Dirigenten zu schicken. Jetzt war wiederum Mathieu Ochs am Zug. 18 Einzelvideos mit verschiedenen Instrumenten galt es zu schneiden, zu synchronisieren und zu einem Gesamtwerk zusammenzupassen. Eine Arbeit von eineinhalb Tagen, abgerundet wurde die Arbeit von Mitglied Petra Ahlheim. Heraus kam ein sehens- und hörenswertes Ergebnis der besonderen Art.   

Text Post 2, Werbung