Jahreshauptversammlung bei der Freiwilligen Feuerwehr Auerbach

Generationswechsel an der Vorstandsspitze/Eugen Sponagel übernimmt

Ganz im Zeichen des Abschieds aber auch des Neubeginns stand Mitte Januar die jüngste Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Auerbach im Feuerwehrgerätehaus. So kandidierte Wehrführer Edwin Fiehler aus Altersgründen nach im Gesamten 35 Jahre Vorstandsarbeit, davon 20 Jahr als Vorsitzender, nicht mehr für das Gremium und legte seine Funktion ab sofort in jüngere Hände. Mit einem deutlichen Wahlergebnis wurde anschließend der Kern-Auerbacher Eugen Sponagel als neuer Wehrführer und Vorsitzender gewählt. Den Generationswechsel an der Spitze komplett machte der bisherige stellvertretende Wehrführer Tobias Jöckel, der Fiehler 15 Jahre als Stellvertreter zur Seite stand und zuvor bereits über mehrere Jahre als Jugendwart fungierte. Als neuen Vize wählten die über 60 anwesenden Mitglieder den 29-jährigen Tassilo Deipenbrock. Seine Feuertaufe als Einsatzleiter bestand er übrigens mit Bravour unter anderem bei der letzten Jahresabschlussübung der Feuerwehr. In ihren Ämtern für die nächsten fünf Jahre bestätigt wurden Kassenwart Frank Lahr und Schriftführer Andreas Brückmann.

Viel Neue im Vorstand

Erfreulicherweise -gerade vor dem Hintergrund der allgemeinen Diskussion um fehlende ehrenamtliche Mitarbeiter- eine Vielzahl von Bewerbern hatten die Brandschützer für die Funktionen als Beisitzer. Letztendlich entschieden sich die Wahlberechtigten für die aktiven Wehrmänner Marion Jährling, Tobias Jöckel, Max Rindfleisch, Jonas Schwering und Juliane Schwering. In seinem Amt bestätigt wurden zudem Spielmannszugleiter John Przysambor und der zuvor von der Vereinsjugend gewählte neue Jugendwart Marcel Strößinger und sein Stellvertreter Marcel Gabrahn. Auch hier kandidierte der langjährige Jugendwart Andreas Fiehler nicht mehr. Er hatte seine Funktion zehn Jahre inne. Neuer Sprecher der Alters- und Ehrenabteilung wurde Ralph Stühling. Die Kasse prüfen im kommenden Jahr Volker Reichel, Christian Jöckel und Karl Bräuer. Die Einsatzabteilung verstärken wird ab sofort der bisher der Feuerwehrjugend angehörende Henry Bräuer, während Michael Püpke aus gesundheitlichen Gründen in die Alters- und Ehrenabteilung wechselt. Das Ehrenzeichen in Gold des Bezirksfeuerwehrverbandes Hessen-Darmstadt erhielt für 50-jährige Mitgliedschaft Peter Nix..

71 Einsätze in 2018

Stolz kann die Freiwillige Feuerwehr Auerbach nach wie vor auf ihre Mitgliederzahlen sein. So verfügt die Wehr über 744 Mitglieder, darunter 55 in der Einsatz- und 17 in der Alters- und Ehrenabteilung. Elf Spielleute umfasst der Spielmannszug während 21 Mädchen und Jungen das Rettungshandwerk in der Jugendfeuerwehr erlernen. Allein zu 71 Einsätzen -praktisch weit mehr als einen Einsatz in der Woche- mussten die Auerbacher Wehrmänner im vergangenen Jahr ausrücken, darunter auch ein Küchenbrand im Fasanenweg oder ein Flächenbrand zwischen Hochstädten und Balkhausen. Ebenso waren die Auerbacher beim Fliegerbombenfund in Schwanheim oder bei verschiedenen schweren Verkehrsunfällen eingesetzt. Nicht zu vergessen Brandsicherheitsdienste und nicht zuletzt die Mitwirkung oder Durchführung von Veranstaltungen. Ein wahrlich beeindruckendes ehrenamtliches Engegement…

Investieren wollen die Wehrmänner in diesem Jahr nach ihrem Wirtschaftsplan in den Ersatz eines Anhängers und eines Rollwagens sowie in verschiedene einsatztechnische Geräte und Fortbildungslehrgänge.

Text Post 2, Werbung