Kur- und Verkehrsverein veranstaltet noch zwei Kurkonzerte

Vorstand des Kur- und Verkehrsvereins trifft weitreichende Entscheidungen

Ein Kurkonzert veranstaltet am 12. September der Musikverein der TSV Auerbach im Kronepark. Der Kur- und Verkehrsverein hat für dieses Jahr noch zwei Konzerte geplant. Unser Bild entstand beim Jahreskonzert 2019.

In seiner jüngsten Sitzung hat der neue Vorstand des Kur- und Verkehrsvereins Auerbach mehrere weitreichende Entscheidungen getroffen. Zum einen gibt es in diesem Jahr noch zwei Kurkonzerte. Das nächste Konzert findet in Verbindung mit Ehrungen langjähriger Mitglieder und der Vorstellung der Traditionsfiguren für die Auerbacher Schuppen-Kerb 2021 am 29. August unter dem Zeltdach am Kerweschuppen statt. Der „Rock‘ n‘ Roll Frühschoppen“ von 11 bis 14 Uhr wird musikalisch von der Band The Galazzos gestaltet.

Das zweite und letzte Kurkonzert findet am 12. September von 11 bis 13 Uhr Corona bedingt als Open Air aus dem Musikpavillon im Krone Park statt. Bei Regen bietet das Bürgerhaus Schutz, allerdings nur für eine begrenzte Anzahl Besucher. Für den musikalischen Rahmen sorgt der Musikverein Auerbach der TSV Rot-Weiß.

Kerweausstellung fällt erneut aus

Die traditionelle Bilderausstellung im Nachgang zur Auerbacher Kerb fällt auch in diesem Jahr Corona zum Opfer. Für die Zukunft strebt man aber eine enge Kooperation mit der Stadtteildokumentation Auerbach an, um diese wichtige Aufgabe der Sicherung von Dokumenten und Bildmaterial auf Dauer zu erhalten.

Fünf Kurkonzerte in 2022

Für 2022 sind wieder fünf Kurkonzerte von Mai bis September in der Planung. Ein Highlight könnte eine Veranstaltung „50 Jahre Musikpavillon Krone Park“ werden, für die man sich die Einbeziehung aller Auerbacher Vereine vorstellen kann. Auch die seit vier Jahren von Vorstandsmitglied Ralph Stühling organisierten und stets gut angenommenen Themenrundgänge erfahren ebenso eine Fortsetzung wie die Ausstellungen der Abteilung Kunst im Damenbau des Fürstenlagers. Auch die Attraktivität der Wochenend-Gastronomie auf dem Melibokus soll im Zusammenspiel von Pächter, Verein und Eigentümer Melibokusturmverein erhöht werden.

Schutzhütten renovieren

Auf Auerbacher Gemarkung findet man eine Reihe von Schutzhütten und Gedenkplätzen. So auch die Wilhelm-Hahn-Hütte am Fußweg zum Auerbacher Schloss. Ihr Zustand ist sehr renovierungswürdig. Doch nicht nur für dieses Objekt will man initiativ werden. Daher strebt man an, für die Erhaltung weiterer Hütten und Plätze andere Vereine und Nutzer mit ins Boot zu holen. Doch nicht nur für diesen Bereich sucht man hilfreiche Kontakte. In Vorbereitung sind informelle Gespräche mit dem Ortsbeirat inclusive den Auerbacher Stadtverordneten, der Interessengemeinschaft Auerbacher Vereine und mit Bürgermeisterin Klein. Die nächste Sitzung des Gremiums ist für den 5. Oktober 2021 terminiert. (kn.)  

Text Post 2, Werbung