Schützen verschieben Jubiläums-Festakt

Privilegierte Schützengesellschaft Auerbach ist in diesem Jahr 450 Jahre alt

Jetzt hat es die nächste Veranstaltung in Auerbach erwischt. Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie musste auch die Privilegierte Schützengesellschaft Auerbach 1570 (PSG) ihre für dieses Jahr geplanten Feierlichkeiten zum 450-jährigen Bestehen schweren Herzens absagen. Der Festakt war bislang für den 25. August geplant.

Wechselhafte Geschichte

Die Auerbacher Schützen wurden nachweislich im Jahre 1570 gegründet und gehören somit zu den ältesten Vereinen in Bensheim. Zur damaligen Zeit war es ein Privileg, sich an den Feuerwaffen zu üben, um im Bedarfsfalle Familie, Ort und Vaterland vor Angreifern schützen zu können. Daher auch der Name „Privilegierte Schützengesellschaft“. Über die Jahrhunderte begleitete die Schießsportler eine wechselhafte Geschichte mit verschiedenen Schießständen in Auerbach. In den 70er Jahren entstand schließlich mit viel Eigeninitiative das heutige Domizil auf der Schönberger Höhe. Ein Schritt zurück in eine frühere Zeit, übten die Auerbacher Schützen dort doch bereits in den Jahren 1934 bis 1945 ihren Sport aus. 

Der Festakt wird nun um ein Jahr verschoben und wird am 28. August 2021 nachgeholt. Dann ist die Privilegierte Schützengesellschaft schon 451 Jahre alt… 

Text Post 2, Werbung