TSV-Präsidium bei Neuwahlen einstimmig bestätigt

Neue Projekte bei Jahreshauptversammlung der TSV Auerbach vorgestellt

Vollständig zur Wiederwahl trat das Präsidium der TSV Auerbach bei der jüngsten Jahreshauptversammlung des Großvereins an und wurde einstimmig bestätigt. Unser Bild zeigt von links Schriftführer Karlheinz Weigold, der neue und zusätzliche Vizepräsident Michael Kärchner, Vizepräsident Rolf Schulz, Kassenwart Kamil Ülker, Präsident Günther Kuch, Pressewartin Alexandra Hoffmann, die Vizepräsidenten Bernd Linke und Margarete Knop sowie Vorstandsvorsitzender Horst Knop. Es fehlen die Vizepräsidenten Rainer Hintze und Thorsten Grießer.

„Ich weiß in der TSV Auerbach immer einen verlässlichen Partner.“ Mit diesen Worten bedankte sich Bürgermeister Rolf Richter bei der jüngsten Jahreshauptversammlung der TSV Auerbach für die zielgerichtete ehrenamtliche Zusammenarbeit und Unterstützung des zwischenzeitlich auf 3650 Mitglieder angewachsenen Sportvereins. 350 Sportgruppen mit mehr als 230 Übungsleitern verbringen jährlich mehr als 15000 Sportstunden bei der TSV. Eine Organisation und Koordination, die ein enormes Zusammenspiel erfordert und geschultert werden muss.

Neue Projekte

Wie Präsident Günther Kuch und Vorstandsvorsitzender Horst Knop berichteten, stehen als nächste Aufgaben ein multifunktionales Beachfeld, der Bau einer Pumptrack-Bahn und ein Kunstrasen-Kleinspielfeld auf dem Vereinsgelände im Weiherhausstation auf dem Programm. Gefordert wird der Familienverein auch beim im Juni anstehenden Landesturnfest. Prüfen wollen die Verantwortlichen zudem für Gamer die Thematik eSport. Eine Szene, die zwar Hallen füllt aber auch aktuell bundesweit für harte Debatten zwischen dem Deutschen Olympischen Sportbund und dem eSport-Bund Deutschland um eine mögliche Anerkennung von eSport als Sportart sorgt. 

Eine neue Heimat gab die Versammlung der kürzlich aufgrund von insbesondere personellen Problemen aufgelösten Behindertensportgemeinschaft Jugend Bensheim e.V. und nahm diese als 14. Abteilung in der TSV auf. Die jetzt neue Abteilung „BSG in der TSV Auerbach“ unterstützt mit Bewegungstherapien und verschiedenen geselligen Aktivitäten die Rehabilitation und die Integration behinderter Kinder und Jugendlicher.

Präsidium bestätigt

Ohne Diskussionen endeten auch die von Joachim Vogt geleiteten Neuwahlen des kompletten Präsidiums, deren Mitglieder einstimmig in ihren Funktionen bestätigt wurden. Folgende Positionen wurden besetzt: Präsident Günter Kuch, Vorstandsvorsitzender Horst Knop, Schatzmeister Kamil Ülker, Schriftführer Karlheinz Weigold, die Vize-Präsidenten Margarete Knop, Bernd Linke, Rainer Hintze, Rolf Schulz, Thorsten Grießer und neu Michael Kärchner. Pressesprecherin bleibt Alexandra Hoffmann. Zu neuen Kassenprüfern wurden Robert Schlappner und Gisela Friedrich gewählt. Projektbeauftragte bleiben Helmut Reppin (Datenschutz), Kamil Ülker (Integration), Erich Hantzsch (Handball-Bundesliga), Nicole Lenhart und Bernd Lützkendorf (Gewaltprävention), Stefan Kuch (EDV und Datensicherung), Andy Runkel (Jugendwart).

Neben einer Vielzahl von Ehrungen für 25- und 40-jährige Mitgliedschaft stand auch die Auszeichnung „Mitglied des Jahres“ auf der Tagesordnung. Sie ging in diesem Jahr an den Datenschutzbeauftragten der TSV, Helmut Reppin. Eine Ehrung, die durch die letztjährige Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung und seinen Besuchen bei allen Abteilungen absolut Sinn machte.

Bildtext:

Vollständig zur Wiederwahl trat das Präsidium der TSV Auerbach bei der jüngsten Jahreshauptversammlung des Großvereins an und wurde einstimmig bestätigt. Unser Bild zeigt von links Schriftführer Karlheinz Weigold, der neue und zusätzliche Vizepräsident Michael Kärchner, Vizepräsident Rolf Schulz, Kassenwart Kamil Ülker, Präsident Günther Kuch, Pressewartin Alexandra Hoffmann, die Vizepräsidenten Bernd Linke und Margarete Knop sowie Vorstandsvorsitzender Horst Knop. Es fehlen die Vizepräsidenten Rainer Hintze und Thorsten Grießer.

Text Post 2, Werbung