TSV-Vorstandsvorsitzender Horst Knop steht nicht mehr zur Wahl

Jahreshauptversammlung der TSV Auerbach am 28. Juni

Nach fast einjähriger Corona bedingter Abstinenz kam jetzt das Präsidium der TSV Auerbach zu seiner ersten Präsenzsitzung zusammen. Schwerpunkt der Tagesordnung war die Vorbereitung der Jahreshauptversammlung, die jetzt im dritten Anlauf am Montag, 28. Juni, ab 19 Uhr, in der Turnhalle im GGEW-Sportzentrum stattfindet.

Wichtigste Voraussetzung zu Teilnahme ist die Erfüllung der G-G-G-Regel, Geimpft-Genesen- Getestet. Für einen Schnelltest ist das Testcenter im Jugendzentrum an diesem Tag planmäßig ab 17 Uhr geöffnet. Aber auch Tests während des ganzen Tages sind ausreichend. Für die Einhaltung der Abstandsregeln wird in bewährter Weise gesorgt, Schutzmasken-pflicht besteht beim Betreten und Verlassen des Gebäudes.

Veränderungen bei Neuwahlen

Nach Begrüßung und Totengedenken folgen die Berichte des Präsidenten, des Vorstands-vorsitzenden, des Jugendwartes und des   Schatzmeisters. Es schließen sich die Berichte der Kassenprüfer und des Ältestenrates an. Nach der Entlastung des Präsidiums steht dessen Neuwahl an, die einige Veränderungen mit sich bringen wird. Neu zu wählen sind der Vorstandsvorsitzende und der oder die Schatz-meister*in. Dazu werden noch zwei neue Vizepräsidenten das Gremium in den nächsten Jahren komplettieren. Beim Punkt Bestätigung der neugewählten Abteilungsleiter und Vorstandsmitglieder wird es ebenfalls einige neue Namen geben. Gesucht wird erstmal gemäß neuer Satzung ein Jugendsprecherin*in, der oder die aber volljährig sein müssen.

Einweihung Kleinspielfeld geplant

Bei den Ehrungen werden Mitglieder für 25-, 40- und 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Traditionell findet auch die Ehrung Sportler*in, Mitglied und Abteilung des Jahres statt. Im Anschluss runden Informationen über den Planungsstand der Baumaßnahmen und ein Ausblick auf die 2. Jahreshälfte 2021 die in Wahljahren immer etwas umfangreichere Tagesordnung ab. Das gerade im Bau befindliche Kunstrasen Kleinspielfeld soll nach Vorstellung des Präsidiums offiziell am 9. September 2021 übergeben werden.  Dies könnte mit einem kleinen Festakt verbunden werden, da der Verein an diesem Tag sein 140-jähriges Bestehen feiern kann.

Im weiteren Verlauf der Sitzung referierte Präsident Günther Kuch zum Stand der Planungen für die beiden Sporthallen am Berliner Ring. Horst Knop berichtete letztmalig als Vorsitzender aus dem Vorstand und Schatzmeister Kamil Ülker hatte erfreuliche Zahlen vorzulegen. Mit dem Hinweis, dass die nächsten Rot-Weiß-Informationen im Druck seien, endete die zügig abgewickelte Sitzung. (kn)

Text Post 2, Werbung