Waldbrand zwischen Hochstädten und Balkhausen

Freiwillige Feuerwehren aus Auerbach, Bensheim und Hochstädten rückten am Ostersonntag aus

Zu einem Waldbrand wurden am gestrigen Ostersonntag die Feuerwehren aus Auerbach Bensheim und Hochstädten alarmiert. Bild © Ffw Auerbach

Einsatzhörner hallten am gestrigen Ostersonntag (12.) durch Auerbach. Feuerwehrfahrzeug um Feuerwehrfahrzeug fuhren am Nachmittag durch die Bachgasse in Richtung Mühltal. Waldbrand an der L3103 zwischen Hochstädten und Balkhausen. Mehrere Anrufer meldeten der Leitstelle Bergstraße zunächst eine unklare Rauchentwicklung aus dem Wald. Nach der Erkundung durch die alarmierten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Auerbach und Hochstädten war klar – auf einer Fläche von gut 150 Quadratmeter brannte Waldboden und Baumstämme.

Mit viel Muskeleinsatz musste teilweise Unterholz beseitigt werden, um Glutnester löschen zu können. Bild © Ffw Auerbach

Kräftezehrender Einsatz

Mit Tanklöschfahrzeugen aus Auerbach und der von der Einsatzleitung, dem stellvertretenden Stadtbrandinspektor Thomas Strößinger, zur Unterstützung hinzugerufenen Feuerwehr aus Bensheim sowie mehrere Gerätewagen rückten die Einsatzkräfte dem Brand zu Leibe. Insgesamt wurden durch die Feuerwehren drei Rohre zur Brandbekämpfung eingesetzt. Zudem mussten mehrere Feuerwehrleute mühsam und kräftezehrend mit Werkzeugen das Unterholz öffnen, um auch die letzten ablöschen zu können. Die Löschwasserversorgung konnte aus einem nahegelegenen Teich sichergestellt werden.

Waldbrand zwischen Hochstädten und Balkhausen. Bild © privat

Noch Mitte letzter Woche warnte das Hessische Umweltministerium aufgrund der weiterhin trockenen Witterung und der angestiegenen Temperaturen vor einer erhöhten Brandgefahr in den Wäldern Hessens, insbesondere lokal in Südhessen. Eine Einschätzung, die jetzt nur allzu schnell eintraf. Zwei Stunden dauerte der Brandeinsatz vor Ort, dem auch ein hauptamtlicher Rettungswagen des DRK Bergstraße beiwohnte, ehe die rund 50 freiwilligen Helfer wieder zur Feuerwache zurückkehren konnten. Damit war der Einsatz am Ostersonntag aber noch nicht beendet, musste doch zunächst wieder die Einsatzbereitschaft beziehungsweise verschmutztes Gerät ausgetauscht werden…

Text Post 2, Werbung