Wegen Vandalismus: Weiherhausstadion wird abends geschlossen

Vereine erhalten Schlüssel für spätabendliche Nutzung

Vermehrt zu Schäden durch Vandalismus ist es in den vergangenen Jahren im Weiherhausstadion gekommen. Zuletzt wurde im September ein Holzzaun zerstört und Scheiben an der Sprecherkabine des Hauptrasens eingeschlagen. Außerdem ist das Stadion zum abendlichen Treffpunkt geworden: Unter anderem wurden durch Einweggrills die Kunstrasenflächen beschädigt. Regelmäßig müssen die zuständigen städtischen Mitarbeiter vor Ort Glasscherben und Müll aufsammeln, auch Drogen wurden bereits gefunden.

Gefährdung durch Vermüllung

Da die Vermüllung Sporttreibende, darunter auch Schüler und Kindergartenkinder, gefährdet, und ein für die Wochenenden in den Abendstunden eingesetzter Sicherheitsdienst nicht als Dauerlösung angesehen wird, soll mit Hilfe der bereits bestehenden Einzäunung und der Anschaffung zweier Drehkreuze für den Nord-und Südeingang das Weiherhausstadion zukünftig in den Abendstunden vollständig abgeschlossen werden.

Die Drehkreuze werden so dimensioniert, dass Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer sowie Kinderwagen ohne Schwierigkeiten Zugang zum Stadion erhalten. Der Schließmechanismus ist zudem so konstruiert, dass die Drehkreuze auch nach der Schließung das Verlassen des Stadions ermöglichen.

Vereine erhalten Schlüssel

Die im Weiherhausstadion beheimateten Vereine (TSV Auerbach, FC 07 Bensheim und VfL/SSG Bensheim) erhalten Schlüssel für den Fall einer notwendigen spätabendlichen Nutzung. Die Vereine begrüßen die nächtliche Schließung des Stadions ausdrücklich. Mit Hilfe der Drehkreuze soll zudem der Verkehr von Fahrrädern, Motorollern, Mofas und E-Scootern durch das Stadion verhindert werden. Im Außenbereich sind Fahrradständer in ausreichender Zahl vorhanden. Die Zufahrt von Rettungswagen, Lieferanten usw. ist wie bisher auch über die zu öffnenden Tore möglich. (ps)

Text Post 2, Werbung